Get Adobe Flash player

Anker in Bonn eingetroffen

Beethovenhalle

Diese Geschichte steckt hinter dem Riesen-Anker

2813829628602454highResmaxh480maxw48001XBPT28_71-72803502_ori

Die Feldjäger waren mit zwei Kränen am Rheinufer angerückt, platzierten den Anker vorsichtig.
Foto: Erhard Paul

Bonn – Express: Hier geht man doch gerne vor Anker… Vor zwei Tagen stellten Feldjäger unterhalb der Beethovenhalle einen Monster-Anker auf – und der hat eine irre Geschichte.

Das Acht-Tonnen-Schwergewicht ist nicht nur 100 Jahre alt, sondern ist ein besonderes Geschenk des Bundeswehrversorgungsschiffes „Bonn“ – das hat den Anker nämlich selbst „geangelt“!

2813829428602444highResmaxh480maxw48001XBPT28_71-72803508_ori

Am 9. Oktober letzten Jahres lag die „Bonn“ in Wilhelmshaven vor Anker, als sie den lichtete, hing plötzlich das antike Stück da dran. Voller Muscheln, Sand. Und mit der Prägung „1913“ sowie „KWK“ für Kaiserliche Werft Kiel.

„Weil die Besatzung sich in der Patenstadt Bonn sehr wohlfühlt, haben sie den Anker der Stadt als Dankeschön geschenkt“, erklärt Bodo Buhse (70), Vorsitzender des Freundeskreises Einsatzgruppenversorger Bonn e. V. Seit 2011 gab es 13 Besuche in Bonn.

Am Mittwoch, 14.30 Uhr, wird der frisch gestrichene Anker offiziell übergeben.

Das Acht-Tonnen-Schwergewicht ist nicht nur 100 Jahre alt, sondern ist ein besonderes Geschenk des Bundeswehrversorgungsschiffes „Bonn“
Foto: Erhard Paul

 
Freunde und Förderer

wappen-stadt-bonn-150

 

Logo_Marine

 

Wappen_MSM_Reunion

 

eisbaer

 

MK_Bonn

 

Dmb_logo_lowres

 

MOV_Logo-150

 

bscLogo

 

Kautex_Logo_72dpi_RGB

 

BaumannLogistik

 

logo

 

logo_Autohaus_Greuel

 

Clara_Schumann_Gymnasium

 

Fz_ATLAS-HMK-big

 

img_logo

 

Logo_BBG

 

Hilton_Bonn_4C

 

Logo_Residence

 

Logo_MY_Poppelsdorf_CMYK

 

Logo-Feuerwehr-Bonn_rot2